Vokalensemble Gaienhofen e.V.

 

Vokalensemble 

 

Das Vokalensemble Gaienhofen wurde 1992 von chormusikbegeisterten Eltern und Lehrkräften der Evangelischen Internatsschule Schloss Gaienhofen unter der Leitung des Schulkantors Siegfried Schmidgall gegründet. Seit 2001 ist das Vokalensemble Gaienhofen als gemeinnütziger Verein anerkannt (VEG e.V.). Aus ehemals sechs Gründungsmitgliedern ist ein stattlicher gemischter Chor mit heute 85 aktiven Sängerinnen und Sängern geworden. Die Pflege der geistlichen und klassischen Chormusik, die Förderung der chorischen Ausbildung und die Aufführung von gemeinsamen Konzerten mit den Schulkantoreien sind in der Satzung fest verankert. Der Chor gestaltet auch Gottesdienste der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden auf der Höri mit.

 

Repertoire und Aufführungsorte

 

In der Region westlicher Bodensee sind die Konzerte des Vokalensembles Gaienhofen zum Publikumsmagneten geworden, Aufführungsorte sind neben der Melanchthonkirche Gaienhofen häufig die Liebfrauenkirche Singen und  die Kirche St. Meinrad  Radolfzell. Auch in solch bedeutenden Kirchen wie dem Münster Unserer Lieben Frau in Radolfzell, St. Johann in  Schaffhausen, der Basilika in Weingarten oder der Kathedrale im französischen Chartre und im Markusdom in Venedig hat der Chor begeistert. Das Repertoire reicht von der Renaissance bis zur zeitgenössischen Chormusik. Johann Sebastian Bachs "Weihnachtsoratorium", seine „Johannespassion“ und das „Magnificat“, Georg Friedrich Händels Oratorium "Der Messias" gehören genauso dazu wie Felix Mendelssohn Bartholdys "Elias" und „Lobgesang“, das „Deutsche Requiem" von Johannes Brahms, die "Messa di Gloria" von Giacomo Puccini, die „Krönungsmesse“ von Wolfgang Amadeus Mozart, die „Paukenmesse“ von Joseph Haydn und die „h-Moll-Messe“ von Johann Sebastian Bach. Das VEG befasst sich auch mit anspruchsvoller zeitgenössischer Musik, zum Beispiel „Gloria“ und „Magnificat“ von John Rutter, „Missa in Jazz“ von Peter Schindler oder „Gloria“ von Karl Jenkins. 

Das Vokalensemble befasst sich auch mit weltlicher Chormusik. Im Sommer 2001 erklangen in einer Open-Air Gala am Bodenseeufer Melodien aus Oper, Operette und Musical. 2005 im Konzert "Mythen, Märchen, Melodien" umrahmte das Vokalensemble Gaienhofen das von den Schulkantoreien aufgeführte Singspiel "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck mit Melodien von Ludwig van Beethoven und brachte dem begeisterten Publikum anschließend „Die Erste Walpurgisnacht“ von Felix Mendelssohn Bartholdy  zu Gehör.


Bereits Tradition haben die alle zwei Jahre stattfindenden Weihnachtskonzerte in Kooperation mit den Schulkantoreien. Diese Konzerte werden vom Kultusministerium Baden-Württemberg unterstützt.

 

Chorreisen des Vokalensembles Gaienhofen

Zum Chorleben zählen auch Chorreisen nach Frankreich, Schottland, Ungarn, Italien, ins Tessin und nach Prag,  wo jeweils ein oder zwei Konzerte gegeben werden. Ein überaus beeindruckendes Erlebnis waren 2006 die Passionsspiele in der Toskana, wo ein Projektchor des Vokalensembles die Passion am Palmsonntag in Montefoscoli mit Chören aus der Johannespassion von Bach begleitete. Die Mitgestaltung einer Sonntagsmesse im Markusdom in Venedig 2009 und einer Abendmesse im St. Veits Dom in Prag 2015 gehören mit zu den unvergesslichen Höhepunkten. 2018 brach der Chor zu einer intensiven Kulturreise nach Umbrien auf und konzertierte in der Kirche San Rufino.

Die Jahre 2012 -2019

 

2012 feierte das Vokalensemble Gaienhofen seinen 20. Geburtstag mit einem Festgottesdienst in der Melanchthonkirche Gaienhofen und anschließendem Empfang. Höhepunkt des Festjahres war im Juli eine "Schöpfungswoche" mit der Aufführung "Die Schöpfung" von Joseph Haydn unter Mitwirkung der Schülerinnen und Schüler der Kantorei. Mit dem „Weihnachtsoratorium“ von Johann Sebastian Bach wurde in Gaienhofen und Singen feierlich der zweite Advent eingeläutet und das Jubiläumsjahr 2012 beendet.


Im Jahr 2013 wurden das “Requiem“  und das „Ave verum“ von Wolfgang Amadeus Mozart, ergänzt durch die „Symphonie Funébre“ von J.M. Kraus, in zwei bewegenden Konzerten aufgeführt.


Das Jahr 2014 stand ganz im Zeichen des Lobgesangs, im Herbst wurde ein vielseitiges und sehr interessantes Konzert mit dem Titel „Te Deum“ aufgeführt, das Lobgesänge aus 5 Jahrhunderten umfasste. Hervorzuheben sind das „ Te Deum“ von Haydn und ein eindrucksvolles zeitgenössisches Werk des gleichen Titels von John Rutter, dargeboten im Münster Unserer Lieben Frau in Radolfzell und in der Kirche von Gailingen. Den Abschluss des Jahres 2014 bildet das Weihnachtskonzert „Gloria in Excelsis“, gemeinsam mit den Kantoreien der Evangelischen Schule Schloss Gaienhofen.


2015 hat das Vokalensemble mit dem Konzertprogramm „Te Deum“ im Rahmen einer Konzertreise nach Prag in der St. Salvatorkirche gastiert.


2016 wurde der „Messias“ von Georg Friedrich Händel aufgeführt. 


2017 beging das VEG sein 25-jähriges Chorjubiläum mit seinem Festkonzert „Himmel und Erde“. Es wurde die „Große Messe in c-Moll“ von Wolfgang Amadeus Mozart und „An die Freude“, 9. Sinfonie in d-Moll, 3. und 3. Satz von Ludwig van Beethoven aufgeführt. Dieses Festkonzert war eingebunden in das Festprogramm der Stadt Radolfzell anlässlich des 750-jährigen Bestehens der Stadt. Es fand ebenfalls ein großes Weihnachtskonzert in Kooperation mit der Schule statt.


2018 fand im Herbst ein „cross-over“ Konzert mit dem Titel „Musikalische Kostbarkeiten von Renaissance über Romantik bis Jazz“ statt, dessen Programm sowohl geistliche wie weltliche Musik umfasste.


Im Herbst 2019 wird das VEG das „Requiem“ von Gabriel Fauré und das „Gloria“ von Karl Jenkins aufführen, gemeinsam mit der Südwestdeutschen Philharmonie, dem Männerchor Singen und namhaften Solisten.


Das hohe musikalische Niveau über all die Jahre verdankt das Vokalensemble Gaienhofen seinem einfühlsamen und begeisterungsfähigen Chorleiter Siegfried Schmidgall.

 

Zu guter Letzt: Singen macht glücklich und fördert sogar die Gesundheit! 

 

Wir suchen noch interessierte Chorsängerinnen und Chorsänger, besonders für die Bass- und Tenorstimmen. Sie sind herzlich willkommen! Sichere Notenkenntnisse und Chorerfahrung sind erwünscht, aber keine Voraussetzung. Nähere Informationen gibt unser Vorstandsmitglied Andreas Winterhalter. 

Chorprobe jeden Dienstag, 19.45 Uhr im Musiksaal der Evangelischen Schule Schloss Gaienhofen (außerhalb der Schulferien), Schnupperteilnahme erwünscht.